HECRILEAN' S
VDH-Standard Collie
Zuchtaspekte Collie
Leben mit Collie
Unsere Hündin Dusty
Unsere Hündin Bounty
Die Zukunft
Familie A-Wurf
A-Wurf komplett
... Wurfaufzucht
... RAISING A LITTER
... Zur Wurfplanung
... Daten/Eltern A
... Pedigree A-Wurf
Fotoalbum A-Wurf
... 20.04.2009
... 2. Lebenswoche
... 3. Lebenswoche
 Variationen in Brei
... Mai-Wochenende
... 5./6. LW
... Ausflüge
... 9./10. Woche
Welpen einzeln
Familie B-Wurf
B-Wurf komplett
Familie C-Wurf
C-Wurf komplett
D-Wurf komplett
Treffen A+B 9/2011
Besuch b. Annie 2/12
Warum Papiere?
Welpenpläne
Impressum
Links
Kontakt-Formular
 

 

 

 Mittlerweile sind die Welpen in der 10. Lebenswoche und wir können eigentlich nicht sagen, dass die Zeit wie im Fluge vergangen ist - dafür sind sie viel zu sehr der Dreh- und Angelpunkt unseres augenblicklichen Lebens. Wir leben ständig für und vor allem mit ihnen. Der Welpenbereich wird tagsüber nun sehr großzügig erweitert - das ganze Erdgeschoss ist in Beschlag genommen worden und abends dürfen immer zwei oder drei mit in die oberen Büroräume.

 

 Hier hat sich Bailey neben dem Schreibtisch ein altes Kissen erobert und schlummert zufrieden, während Herrchen korrigiert. Mama und zwei Brüder liegen in Reichweite und alles schnarcht.

 

Generell gilt mittlerweile, immer noch einmal zu gucken ob wirklich alle Collienasen draußen sind, bevor man die Tür des (amerikanischen) Kühlschrankes schließt.... sie können auch schon kochen, legen mit Wäsche zusammen, laufen nach dem Telefon und der Türklingel.....Sie sind unglaublich menschenorientiert, beobachten jeden Schritt, wollen überall dabei sein, weinen, wenn man sie doch mal wieder hinter ihre Absperrung setzt und von uns trennt, bis sie sich dann doch durch ausgiebiges Spielen mit den Geschwistern schnell wieder beruhigen und akzeptieren, dass mal ein paar Stunden Ruhe ist. Das Verhalten innerhalb des Rudels ist vorbildlich, calming signals werden gezeigt und verstanden.

                            

Hier machen Arcon (vorne) und Smartie mit Hausaufgaben und der von uns fast von Hand aufgezogene Alex liegt den Staubsauger Probe.

 

            

Hier haben Shadow und Amy die Kinder entdeckt, die sich wie so oft  im Welpenbereich nieder gelassen haben. Bailey hat es auch gesehen und quetscht sich dazwischen - letztendlich wurden die Kinder von allen acht Welpen in Beschlag genommen....

 

         

 

Komm Amy, einen Schritt, tut auch nicht weh.....                                                               Jetzt nimmt die Mama das mal in die Hand, äh, Schnauze....

 

           

 

Da ging es dann plötzlich. Gut, dass Dusty eine eingebaute Fernsteuerung              Gewonnen :) - das nächste Mal wird es schon ein bisschen besser sein, so wie bei allen.

hat : "langsam, links, rechts, halt...." - hoffentlich bekommt sie nun keinen

Ärger mit dem Tierschutz....

 

Aufgrund der vielen Anfragen: wir hatten bis vor zwei Jahren einen älteren Hund (1993 mit drei aus dem Tierheim geholt); diesen hat Dusty mit zunehmender Taubheit ,aber ungebrochener Agilität öfter an der langen Leine geführt. - anscheinend hatte sie sich daran erinnert.

 

 

      

Blick aus der Hautüre in die weite Welt

 

Ruhe vor dem Sturm

 

Bailey, reisefertig

 

28.06.2009 Mittlerweile haben uns schon einige unserer Zwerge verlassen, die anderen sitzen bereits in den Startlöchern. Der Welpenbereich wird außer für die Nacht nicht mehr benutzt, die Welpen teilen unser Alltagsleben auf allen Gebieten.

 

 Besuch im Kinderzimmer, Blick in´s Terrarium

 

Dass man sein Geschäftchen an bestimmten Orten verrichtet, haben auch die meisten nun schon verstanden. Zu jedem Spaziergang wird nun  wenigstens ein Kurzer mitgenommen.

 

   

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle Welpen die noch über die 9. Woche bei uns waren, gingen in die Welpenspielstunde der Hundeschule, in der schon ihre Mutter die Schulbank gedrückt hatte.

   

                 

 

Ihrem Temperament entsprechend reagiert jeder auf die anderen Hundrassen anders und für uns ist es faszinierend zu erleben, dass alle so agieren, wie wir sie im Vorfeld auch eingeschätzt haben.

 

 

 Menschen sind was Tolles .....

Autofahrten wurde mit der Zeit locker begegnet, Verkehrslärm regte auch keinen mehr auf. Dusty hat nach der 9. Woche immer mehr gemaßregelt und ihren Kids das kleine Hundeeinmaleins gezeigt, aber meist hatte man eher solche Bilder:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  
 
sunontour@gmx.de